Norwegian Gem Schiffsbewertung

Kreuzfahrer auf der Norwegian Gem

Name Kreuzfahrer
Kreuzfahrer-Typ Locker & leger
Kreuzfahrten bisher
Registriert seit 12.09.2009
Reisezeit September 2009
Reisedauer 8 Tage
Destinationen Nordamerika, Neuengland
Länder USA, Kanada
Häfen New York (New York, USA), Halifax (Nova Scotia, Kanada), Saint John (New Brunswick, Kanada), Bar Harbor (Maine, USA), Boston (Massachusetts, USA), Newport (Rhode Island, USA)
Kabinentyp Innen
Verreist als Paar
Mitgereiste Kinder keine

Schiffsbewertung zur Norwegian Gem

„Norwegian Gem September 2009”
Norwegian Gem
Norwegian Gem 4.0 Sterne
4.0 178

Norwegian Cruise Line
  • Bewertung - 85%4,00 / 5
  • Hafeninfos & Landausflüge  
  • Routenverlauf: Ende September ging es von Barcelona aus los. Die Norwegian Gem ist ein sehr großzügig gehaltenes Schiff, dass viele Unterhaltungsmöglichkeiten bietet. Das Personal ist sehr freundlich und war nie unhöflich. Alles war immer sauber, überall an Bord, und man könnte sagen, dass fast schon zu viel Personal da war. Dies kommt natürlich aber dem Reisenden auch zu gute bezüglich Schnelligkeit des Service. Vorbildlich fanden wir das "Ritual" vor jedem Essen, dass man sich die Hände mit einem Desinfektionsmittel reinigen musste. In Zeiten von Schweinegrippe & Co. keine schlechte Idee. Die Verpflegung an Bord ließ allerdings ein wenig zu wünschen übrig. Zwar gab es für jeden Geschmack und Geldbeutel ein passendes Restaurant an Bord, aber die Qualität und Originalität des Essens hätte besser sein können. Am Besten hat es mir im Tequila, einen mexikanischen Restaurant gefallen, aber auch das Blue Lagoon war gut. Vielleicht lag es aber auch daran, dass mexikanische und amerikanische Küche einfach generell meine Favoriten sind. An Deck gab es genügend Platz und Bewegungsmöglichkeiten für alle. Natürlich gab es am Pool auch diese Spezies, die sich die Liegen mit Handtüchern reserviert und dann stundenlang verschwunden ist. Das ist wohl aber eher ein europäisches Problem und nicht unbedingt von NCL. Am Pool haben wir zumindest nie eine Liege ergattert. Andererseits war dies aber auch nicht weiter tragisch, denn die Dauerbeschallung durch die laute Band (die zwar gut war) und Lautsprecher wurde schnell nervig. Daher haben wir uns meistens aufs Sonnendeck verzogen um zu entspannen. Die 12 Dollar Servicepauschale, die jeder Gast pro Tag bezahlen muss, wurde bis zum vorletzten Tag nirgendwo erwähnt. Wir hatten jedoch vor Antritt der Reise von Bekannten davon gehört und waren vorgewarnt. Aber ich kann mir vorstellen, dass andere Gäste, die schon vorher kräftig bei Getränken an Bord zugeschlagen hatten, nicht gerade erfreut waren, dass ihre Endrechnung sich nochmal um knapp 100 Dollar erhöht. Ausserdem: Bei jeder Quittung für ein Getränk/ein Essen werden schon 15% "Gratuity" draufgeschlagen! Wofür sind die denn dann bitteschön? Das ist doch dann ein Trinkgeld! Und unten auf der Quittung könnte man nochmal extra Trinkgeld geben. Das hieße im schlimmsten Fall: Gäste werden bis zu dreimal zur "Trinkgeld"kasse gebeten, 1. die 12 Dollar Service Pauschale, 2. 15% Gratuity und 3. individuelles Trinkgeld. Die Preise an sich sind ok, vielleicht etwas erhöht. Aber für einen Cocktail bezahlt man in jeder Bar auch schon mal 6 bis 7 Euro. Die Cover Charge in den Themenrestaurants war auch meistens angemessen.
  • Routenverlauf: Wir haben nur eine Shore Excursion mitgemacht und das war auch gut so! Die horrenden Preise für die Touren sind absolut nicht gerechtfertigt. Wir haben die Tour Florenz und Pisa mitgemacht, aber auch nur deswegen, weil wir beide Städte an einem Tag beichtigen wollten, und das in Eigenregie wohl nicht geklappt hätte. Aber ansonsten kann man sehr viel besser sein eigenes Ding an Land machen, wenn man sich vorher nur ein bisschen im Internet erkundigt. Sowieso stehen an den meisten Häfen schon diese roten Citysightseeing-Busse bereit, bei denen man für wenig Geld auch eine interessante Tour mitmachen kann und auch nicht auf die Gruppe angwiesen ist. In Malta haben wir solch eine Tour für zehn Euro mitgemacht!!! Mit Reiseführerin!!! Wer weiss, was das bei NCL gekostet hätte. In Neapel hat es 22 Euro gekostet. Von Civitavecchia sind wir mit dem Zug nach Rom gefahren. Das hat hin und zurück 9 Euro gekostet!!! Inklusive Metro!! Da kann NCL wirklich nicht mithalten. Also Finger weg von den Ausflügen! Ist rausgeschmissenes Geld!
  •   Schiff - 85%4,25 / 5
    • Gesamteindruck - 80%4 / 5
    • Sauberkeit des Schiffs - 80%4 / 5
    • Zustand des Schiffs - 100%5 / 5
    • Beschreibung Siehe Oben Routenverlauf
  •   Kabine - 80%4 / 5
    • Gesamteindruck - 80%4 / 5
    • Sauberkeit der Kabine - 80%4 / 5
    • Ausstattung der Kabine - 80%4 / 5
    • Größe der Kabine - 60%3 / 5
  •  Gastronomie - 70%3,50 / 5
    •   Restaurant
      • Qualität der Speisen & Getränke - 80%4 / 5
      • Angebotsvielfalt - 80%4 / 5
      • Sauberkeit am Buffet und am Tisch - 100%5 / 5
      • Freundlichkeit des Personals - 100%5 / 5
      • Atmosphäre - 80%4 / 5
    •   Bar
      • Qualität der Getränke - 80%4 / 5
      • Angebotsvielfalt - 80%4 / 5
      • Freundlichkeit des Personals - 80%4 / 5
      • Preis-Leistungsverhältnis - 60%3 / 5
      • Atmosphäre - 80%4 / 5
    • Gesamteindruck - 60%3 / 5
  •   Entertainment & Unterhaltung - 80%4 / 5
    • Gesamteindruck - 80%4 / 5
    • Qualität des Showprogramms - 80%4 / 5
    • Angebotsvielfalt - 80%4 / 5
    • Beschreibung Wir haben leider nicht an vielen Animationsprogrammen teilgenommen. Wir haben nur zweimal eine Show besucht, die jedoch beide sehr unterhaltsam waren. Abends waren wir oft zu müde um noch an etwas teilzunehmen. Meistens haben wir uns einfach mit einem Drink an den Pool verzogen und dort entspannt. Jedoch wurde jede Menge geboten, auch tagsüber während man am Hafen war. Ich weiss jedoch nicht, wie rege die Beteiligung dann war.
  • Familienfreundlichkeit keine Angaben
  •   Sport - 80%4 / 5
    • Gesamteindruck - 80%4 / 5
    • Angebotsvielfalt - 80%4 / 5
    • Beschreibung Sportprogramme gab es eine handvoll, wie z.B. eine Joggingstrecke, Kletterwand und Fitnessraum. Wir haben dies jedoch nie ausprobiert. Wir waren einfach zu müde nach den Ausflügen an Land. Es gab auch ein Spa mit verschiedenen Wellnessangeboten, aber auch dazu kann ich nichts sagen.
  •   Wellness- und Poolbereich - 80%4 / 5
    • Gesamteindruck - 80%4 / 5
    • Angebotsvielfalt - 80%4 / 5
    • Sauberkeit des Poolbereichs - 80%4 / 5
    • Größe des Poolbereichs - 80%4 / 5
  •   Service, Check-In & -Out - 80%4 / 5
    • Gesamteindruck - 80%4 / 5
    • Freundlichkeit & Kompetenz an der Rezeption - 80%4 / 5
    • Freundlichkeit & Kompetenz beim Check-in - 80%4 / 5
    • Freundlichkeit & Kompetenz beim Check-out - 80%4 / 5
    • Beschreibung Das Personal ist sehr freundlich und war nie unhöflich. Alles war immer sauber, überall an Bord, und man könnte sagen, dass fast schon zu viel Personal da war. Dies kommt natürlich aber dem Reisenden auch zu gute bezüglich Schnelligkeit des Service. Vorbildlich fanden wir das "Ritual" vor jedem Essen, dass man sich die Hände mit einem Desinfektionsmittel reinigen musste. In Zeiten von Schweinegrippe & Co. keine schlechte Idee. Das Personal sprach gutes Englisch und war immer bemüht den Gast zufrieden zu stellen. Auch bei Check-In und Check-Out gab es keine Probleme. Service war wirklich top. Ich bin Deutsche und meine Begleitung Amerikaner, von daher sind unsere Englischkenntnisse entsprechend gut. Ich weiss nicht, wie es für ein rein deutsches Pärchen mit wenig Englischkenntnissen gewesen wäre, die Reise zu machen, also ob sie gut klar gekommen wären. Denn Deutsch spricht so gut wie niemand auf der Gem. Die Speisekarten usw sind auch alle auf Englisch, allerdings die Freestyle Daily, die Tageszeitung, auch auf Deutsch.
  •   Zusatzangaben
    • Gefühltes Durchschnittsalter an Bord 50 Jahre
    • Empfohlene Kleidung an Bord Leger
    • Preis-Leistungsverhältnis der Kreuzfahrt gut
  • Tipps & Empfehlungen Wir hatten zuerst Bedenken September/Oktober zu reisen, aber das Wetter war immer noch überall herrlich, durchschnittlich 27 Grad. Bei voller Fahrt ist es an Deck schon recht windig, also nichts für Frostbeulen im Bikini dort zu liegen. Ich habs gemacht, es war ok, aber eben nicht allzu warm. Leute, die auf Party aus sind, sollten vielleicht nicht auf die Gem. Es gab zwar z. B. eine All White Party, aber das Duchschnittalter der Gäste war so zwischen 45 und 50. Auch einige Omas, und damit meine ich, Leute jenseits der 70.
  • Abschließendes Fazit Ich würde es wieder machen, aber dann natürlich auf einer anderen Route. Die Gem ist ein sehr schönes Schiff und es fehlt einem wenig. Freundlich Personal, relativ gutes Essen, genügend Unterhaltungsmöglichkeiten. Partysuchende sind auf der Gem wahrscheinlich gelangweilt. Als Pärchen-Urlaub war es für uns aber einwandfrei.
  • Gelesen Diese Bewertung wurde bereits 1700 mal gelesen.
  • Hilfreiche Bewertung 100% 100% der Besucher fanden diese Bewertung hilfreich.

    Jetzt abstimmen:

     Hilfreich!  Nicht hilfreich
     Bewertung oder Problem melden!

Suche nach Kreuzfahrt- und Schiffsbewertungen

Geben auch Sie Ihre Schiffsbewertung für die Norwegian Gem ab

 Bewertung abgeben

Schiffsbewertung-Verteilung

Schiff Norwegian Gem

4,17 / 5 4,17 / 5

bei 178 Bewertungen

Bewertung 100% 33.1460674157% 33 %
Bewertung 80% 54.4943820225% 54 %
Bewertung 60% 11.797752809% 12 %
Bewertung 40% 0.561797752809% 1 %
Bewertung 20% 0% 0 %
Top-Angebote